Motorrad-Ladesysteme | MOTOLOADER

Motorrad mühelos verladen – Funktion

Funktion des MOTOLOADER

Das Verladen ist mit der elektrischen Seilwinde mühelos. Das Motorrad wird sicher über die Ladeschiene auf die Transportschiene im Fahrzeug gezogen. Die Steuerung der Verladehilfe erfolgt per Fernbedienung.

Hauptbestandteil der MOTOLOADER Ladehilfe ist die Transportschiene. Zwei justierbaren Konsolen im Fahrzeug tragen die profilierte Schiene mitsamt der elektrischen Seilwinde.

Zum Verladen des Motorrads steckt man die zusätzliche Ladeschiene einfach in die hintere Aufnahme der Transportschiene.

Der Rollschlitten steht hinter der Ladeschiene auf dem Erdboden. Ein Stopper sichert den Rollschlitten, damit er beim Aufschieben der Maschine nicht verrutscht.

Die Maschine wird einfach auf die Wippe des Rollschlittens geschoben und steht sofort stabil in der Vorderradaufnahme des Rollschlittens.

Verstellbare Spannstangen sichern das Vorderrad zusätzlich.

Die Anordnung der starken Elektro-Seilwinde unter der Transportschiene sowie die kompakte Seilumlenkung reduzieren die Baulänge des Systems im Fahrzeug.

Jetzt reicht ein Knopfdruck auf die Fernbedienung, um das Verladen zu starten. Die kräftige Seilwinde zieht den Rollschlitten mitsamt Motorrad über die Schienen in das Fahrzeug.

In der Endposition angelangt stoppt der Rollschlitten selbsttätig.

  • Funktion MOTOLOADER - Phase 1: Das Motorrad steht sicher in der Vorderradwippe des Rollschlittens
    Das Motorrad steht sicher in der Wippe des Rollschlittens.

Die Sicherung des Motorrades erfolgt mit Spanngurten. Daher ist das Verrutschen während der Fahrt oder bei plötzlichem Bremsen unmöglich. Ein Satz robuste Gurte sind im Lieferumfang des Sytems enthalten.

So verladen Sie das Motorrad innerhalb weniger Minuten mit der Motorrad Ladehilfe MOTOLOADER sicher, bequem und allein.

Durch die Funktion der Motorrad-Ladesysteme MOTOLOADER sind Verladen, Transportieren und Entladen in vielen Fahrzeugen problemlos möglich.

Menü